VIDEOARBEIT, 2005
DVD, 28:22 min 
Das Video O.T. zeigt eine Performerin, welche verschiedene Posen einnimmt. Die Posen schöpfen, wenn auch verfremdet, aus dem stereotypen Bewegungsrepertoire unserer, durch die Medien geprägten, Zeit. Die Arbeit untersucht das Spannungsverhältnis zwischen Individualität und stereotypem Verhalten.
"Angesichts der überwältigenden Komplexität der Welt sind Menschen geradezu auf Stereotypen angewiesen: Um nicht "erdrückt" zu werden, setzt das Individuum reduzierte Bilder von der Welt ein, verwendet "stereotypes as defence"." (Jens Wernecken 2000)
The video “o.T.” shows a performer taking on several poses. Though alienated, these poses draw from the stereotyped repertoire of present day characterized by media. The work examines the dialectics between individuality and stereotyped behaviour.
Ausschnitt aus: o.T., 2005
Back to Top