IN AKTION II – Performative Strategien in der Fotografie und Videokunst

Der Fachkurs diente der Vertiefung von Techniken und inszenatorischen Strategien der Performance-Art im Kontext von Fotografie und Videokunst.
Der Schwerpunkt lag auf der individuellen Betreuung eigener Fotoserien oder Videoarbeiten, welche konzeptuell entwickelt, unter dramaturgischen Gesichtspunkten strukturiert und inszenatorisch umgesetzt wurden.
Außerdem vermittelte er innerhalb von praktischen Gruppenübungseinheiten und deren Reflektion ein besonderes Verständnis von der Präsenz des Körpers sowie dem Aufbau und der Struktur performativer künstlerischer Akte in der Fotografie und Videokunst.

Cathleen Gutmann, 0° – 4°, 2015
"Kon­den­sa­ti­on — Bana­li­tät des Atmens. Unser Kör­per im Ruhe­zu­stand, Still­stand, Stil­le, Nichts-Tun, Pas­si­vi­tät. Die Beob­ach­tung des Kör­pers im Moment des Ver­wei­lens, des Nichts-Tuns hat mich beson­ders moti­viert zu die­ser foto­gra­fi­schen Arbeit. Sie unter­sucht die schein­ba­re Pas­si­vi­tät in dem Moment in dem wir ein­fach nichts-tun und macht die­se sicht­bar." (Cathleen Guthmann)


Benjamin Büchner, OBER- UND UNTERHITZE, 2014
Benjamin Büchner, UMLUFT BEI 200°, 2014
                                                                                                                                                                                                                                    
Bauhaus-Universität Weimar, 2014/2015

Tableau de table – Inszenierte Fotografie

Der Fachkurs beschäftigte sich mit dem Tisch als künstlerischem Bildobjekt mittels inszenierter Fotografie und streifte neben der praktischen Arbeit mit diesem Objekt auch kunsthistorische dieses Gegenstandes.
Anhand unterschiedlicher Aufgabenstellungen setzte sich der Fachkurs mit verschiedenen Strategien der inszenierten Fotografie und deren Randzonen auseinander. Über die Arbeit an durchkonzipierten narrativen „Tableaufotografien“ (Staged Photographie) à la Jeff Wall oder Gregory Crewdson hinaus wurden auch spielerische und situative fotografische Herangehensweisen erprobt, wie man sie im Bereich der zeitgenössischen Fotografie zum Beispiel bei Anna und Bernhard Blume oder in der Nachfolge von Konzept- und Performance-Art finden kann.
Neben den praktischen Aufgaben wurde bis zum Ende des Fachkurses eine individuelle Fotoarbeit/Fotoserie konzeptuell entwickelt und fotografisch umgesetzt.
Im Rahmen des Fachkurses fanden zwei Gastvorträge der Fotokünstlerinnen Carina Linge und Nina Röder statt.

Claudia Rieck, IM NAMEN DES VOLKES, Fotoserie, 2014
"Titel, Im Namen des Volkes, Einleitung, Vater, Erkaufte Hoffnung, Spielball, 3 Liter kaltes Wasser, 16 m², Knast-Matratze, Abendessen, Liebe gibt es nicht, Dunkelziffer, Mutter, Keine Zukunft, Schlusssatz"



Richard Welz, MÜLL, 2014, 6 Farbmotive, Handabzüge RA-4 Prozess auf Fujicolor Chrystal Archive, 70 x 50 cm
                                                                                                                                                                                                                                    
Bauhaus-Universität Weimar, 2014


IN AKTION – performative Strategien in der Fotografie und Videokunst

Der Fachkurs diente der Einführung in Techniken und inszenatorische Strategien der Performance-Art im Kontext von Fotografie und Videokunst. In praktischen Übungen und deren Reflektion sollte ein besonderes Verständnis von der Präsenz des Körpers sowie dem Aufbau und der Struktur performativer künstlerischer Akte in Fotografie und Videokunst vermittelt werden. Bis zum Ende des Fachkurses wurde eine eigene Fotoserie oder eine Videoarbeit konzeptuell entwickelt, unter dramaturgischen Gesichtspunkten strukturiert und inszenatorisch umgesetzt werden.
Der Fachkurs beinhaltete einen Einführungsvortrag zu performativen Strategien in der Fotografie und Videokunst, der ausgewählte Künstlerpositionen vorstellte.


Sofia Paggioro, 16 ORANGES ARE NOT ENOUGH, 2014
"This is a video-performance. I filmed 16 people peeling and eating oranges and then I filmed myself trying to imitate their movement." (Sofia Paggioro)



Boa Cha, RÄUME FALTEN, Video, 2:20 min, 2014



Alexander Lange, SURROGATES #2 (UNTITLED), Fotoarbeit, 40 x 50 cm, 2014

                                                                                                                                                                                                                                    
Bauhaus-Universität Weimar, 2013/14



Back to Top